Abschnitt Sölden

Natur und Kultur sind die Themen dieses Teilabschnitts.

Auf verschiedenen Bildtafeln erfahren Interessierte, dass auf Söldener Gebiet einst eine Burg stand, dass dazu Sagen überliefert sind und wie die Trinkwasserversorgung in früheren Zeiten funktionierte. An anderen Stellen werden besondere Waldpflanzen erläutert.

Wer gerne mit Naturmaterialien bastelt, kann sich die Anleitung zur Herstellung einer Holunderpfeife oder die Anleitung zur Herstellung einer Blätterkrone herunterladen.

Wegbeschreibung

Vom Waldklassenzimmer am Schützenhaus in Biezighofen kommend führt gleich südlich ein kurzer abschüssiger Pfad, der bedingt kinderwagentauglich ist, aus dem Wald. Hier beginnt die Gemarkung Sölden und ein weiter Rundblick öffnet sich über das gesamte Hexental.

Am Waldrand entlang verläuft der schmale "Aussichtspfad" ca. 400 m bis zu den befestigten Wegen und Dorfstraßen, auf denen wir den Waldparkplatz mit einer Sitzgruppe, Brunnen und "Wasserspiel" erreichen.

Weiter geht es ca. 600 m auf einem gut befestigten Weg langsam bergauf (ca. 25 Hm), wieder am Waldrand entlang, zum wunderschönen Aussichtsplatz bei der Saalenbergkapelle, deren Entstehungsgeschichte im Gebäude nachzulesen ist. Eine Panoramatafel gibt Orientierung über die nahen und fernen Ziele, wie Ortschaften und Vogesenberge.

Von hier steigt der Weg kurz an (ca. 30 Hm), vorbei am im Wald gelegenen "Sagenpfad" zur "Brünnelehütte", die zu einer Pause einlädt. Schon kurz vor der Hütte biegt der weitere gut zu gehende Erlebnispfad in den Wald in Richtung Bollschweil ab und trifft nach 1,2 km in einer Rechtskurve - bei einer Sitzbank am Brunnendobel - auf den Weg, der von der SBG Bushaltestelle "Bollschweil Abzw. St. Ulrich" heraufkommt.

Zugänge

  • SBG-Linie 7208, Haltestelle "Wittnau/Biezighofen":
    die Hexentalstraße ca. 100 m in Richtung Dorf, dann auf guter aber steiler Straße (Sandbühl) ca. 1 km (80 Hm) zum Schützenhaus/"Waldklassenzimmer"
  • SBG-Linie 7208, Haltestelle "Sölden Rathaus":
    von hier ca. 100 m nach Norden, 550 m die Bürglestraße hinauf (ca. 50 Hm) bis zum Mühleweg, dann 150 m leicht abwärts bis zur Infotafel auf dem Waldparkplatz im Oberdorf von Sölden